Kostenloser Versand in DE & AT!

Projekt-Planer

 

4 Minuten Lesezeit

"A goal without a plan is just a wish."

Projekte ziehen sich wie ein roter Faden durch unsere Leben.

Gerne assoziieren wir das Wort Projekt mit unserem Beruf. Hier ist ein Projekt eine zeitlich-befristete Kombination an Aufgaben, in die meistens mehrere Parteien verstrickt sind.

Den Begriff des Projektes (und damit auch die Anwendungsgebiete deines Projekt-Planers) sollte man jedoch wesentlich breiter definieren.

Projekte finden nämlich nicht nur in der Berufswelt, sondern mindestens genau so oft im Privaten statt.

Doch aus irgendeinem Grund geht die systematische Herangehensweise, mit der wir berufliche Projekte angehen, in persönlichen Projekten meist verloren.

Was wären gute Beispiele, wo sich eine Systematik & Methodik in privaten Projekten mehr als bezahlt macht?

  • Urlaubsplanung
  • Umzug
  • Das Lernen eines neuen Skills / Hobbys
  • Ein Plan für bessere Gesundheit
  • Bei der Anschaffung investitionsintensiverer Dinge (Auto, Haus,...)

Die Liste ließe sich beliebig lang fortsetzen - Für die Anwendungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

 

Unser Projekt-Planer hat es sich also zur Aufgabe gemacht, für den reibungslosesten Ablauf all deiner Projekte (beruflich oder privat) zu sorgen, und das in Begleitung von so wenig Kopfschmerzen wie möglich.

Hier sind also 2 Tipps, um jedes noch so unübersichtliche Projekt elegant über die Bühne zu bringen.

Wie kannst du den "Projekt-Planer" optimal verwenden?

Tipp #1: Chunken

Wenn wir einem großen Projekt gegenüberstehen, dann fehlt uns oft der Schlachtplan.

Man kennt zwar das Ziel, die einzelnen, umsetzbaren Schritte dorthin aber nicht.

Das Ziel bleibt etwas „Abstraktes“.

„Chunken“ bedeutet nun, diese abstrakten Projekte in kleine, machbare Aufgabe zu zerbrechen.

Ein Beispiel für Chunken beim Projekt: Traumkörper

  • Ziele definieren (Gewicht, Körperfettanteil etc.)
    • Im Fitnessstudio anmelden
      • einen Ernährungsplan erstellen
        • Termine mit Fitnesstrainern ausmachen
          • Mit dem Trainer einen Trainingsplan ausarbeiten
            • ...

Nun wurde das abstrakte Konzept in erledigbare Aufgaben zerstückelt... Auf die man sich nun mit Tatendrang stürzen kann!

Im Projekt-Planer haben wir das Konzept des Chunkens auf 2 Ebenen runtergebrochen: Zunächst wird das große Ziel ("Mein Projekt") in der Sektion "Zwischenziele" in Teilziele, in einen groben Plan gebrochen.

Anschließend leitet man anhand dieser Teilziele im Bereich "Aufgaben" die einzelnen, umsetzbaren Aufgaben ab.

Frohes Chunken!

 

Tipp #2: Eine anziehende Belohnung

Eine Belohnung, die mit tiefliegender, persönlicher Bedeutung für uns behaftet ist, kann eine gewaltige Anziehungskraft entwickeln.

Richtig-gewählt, entfacht sie ein loderndes Feuer in uns, das erst dann erlischt, wenn wir unser Ziel erreicht (in diesem Fall unser Projekt) gemeistert haben.

Bevor du das Belohnungs-Feld also ausfüllst:

Atme tief ein...

...geh in dich...

...und überlege, welche Belohnung dich am stärksten anzieht.

Achtung: Wir werden in unserer heutigen Gesellschaft von allen Seiten von den Träumen & Zielen anderer Menschen bombardiert.

Wenn eine Person, der du auf sozialen Netzwerken folgst, monetären Zielen viel Wert beilegen sollte, heißt das noch lange nicht, dass Reichtum & Luxus auch eines deiner Ziele sind.

Du kennst dich selbst am besten, und nur du weißt, welche Werte dir wichtig sind, welche Belohnung ein starkes Verlangen in dir entfacht.

 

Wie könnte ein ausgefüllter "Projekt-Planer" aussehen?

Lies dich hier in die anderen Produkte ein:

Selbstvertrauen stärken mit "5-Minuten-Mindset"

Prokrastination beenden mit "SOS Aufschiebe-Stopp"

Dankbarkeit spüren mit "Daily Gratitude"

Den Tag gewinnen mit "Win The Day"

Erfolgsroutinen aufbauen mit "Gewohnheits-Tracker"